Nationalpark Mecklenburg Vorpommern

Naturlandschaften an Ostsee und Müritz
Subscribe

Archive for Oktober, 2009

Landschaftspflegeverband, Stadt & Schäfer einig

Oktober 23, 2009 By: kohler Category: Allgemein

Landschaftspflege am Ostufer der Feisneck – Fortsetzung der Arbeiten aus den Vorjahren

Fleißige Helfer bei der Arbeit an der Feisneck

Fleißige Helfer bei der Arbeit an der Feisneck

Die Landschaftspflege am Ostufer der Feisneck südlich von Waren (Müritz) wird zwischen Oktober 2009 und Ende November 2009 fortgesetzt. Darauf einigten sich der Landschaftspflegeverband „Mecklenburger Endmoräne“ e. V., die Stadt Waren (Müritz), der Schäfer und das Nationalparkamt.

Unter Regie des Landschaftspflegeverbandes finden in diesem Jahr die Arbeiten im Bereich der öffentlichen Badestelle „Naturbad Feisnecksee“ und im Bereich der sogenannten Orchideenwiese im nördlichen Teil der Fläche statt. Es werden dabei Sträucher und Bäume entfernt. Daneben wird in Teilbereichen auch gemäht, um die Pflanzen zu entfernen, die die Schafe offenbar verschmähen.

Ziel dieser Maßnahmen ist es, den ursprünglichen Offenlandcharakter der Landschaft schrittweise wiederherzustellen und den Erfolg der nunmehr seit fünf Jahren stattfindenden Beweidung zu unterstützen.

Die Besucher des Ostufers der Feisneck bewerten laut Stadt Waren (Müritz) und Landschaftspflegeverband das Ergebnis der Beweidung und der bisherigen Pflegearbeiten positiv. Sie loben die wieder entstandene reizvolle Offenlandschaft und die jetzt wieder möglichen Blicke auf und über den See.

Seit 2005 dienen Schafe als Landschaftspfleger am östlichen Ufer der Feisneck. Hier grasen unter der Obhut des Neustrelitzer Schäfers Hubertus Roloff Rauwollige Pommersche Landschafe.

Das Ostufer des Feisnecksees ist ein Pflegebereich des Müritz-Nationalparks, wo mittels gezielter Landschaftspflege eine struktur- und artenreiche offene Kulturlandschaft entwickelt und erhalten werden soll.

Im Foto sind Mitarbeiter des Landschaftspflegeverbandes beim Entfernen der Sträucher am Ostufer der Feisneck zu sehen.

(Foto-)Quelle und weitere Information:
Hendrik Fulda, Sachgebietsleiter Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation
Nationalparkamt Müritz, Schloßplatz 3, 17237 Hohenzieritz
Tel.: 039824/252-31
mobil: 0173/2472612
Fax: 039824/252-50
www.nationalpark-mueritz.de

Druckfrische Informationen – 20 Jahre Nationalpark Müritz

Oktober 16, 2009 By: kohler Category: Allgemein

Neueste Ausgabe der Nationalpark Information

Neueste Ausgabe der Nationalpark Information

Das Nationalparkamt gibt in diesen Tagen eine neue Ausgabe der Nationalpark-Nachrichten heraus. Die Natur hat das ganze Jahr Saison und so bietet das Blatt Informatives über Herbst und Winter im Müritz-Nationalpark sowie über aktuelle Themen.

Die Titelgeschichte widmet sich dem bevorstehenden Jubiläum 20 Jahre Müritz-Nationalpark. Dafür wird ein Blick in die Zeit der Nationalpark-Gründung geworfen. Die geplanten Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2010 werden vorgestellt.

Ein Artikel ist dem Thema Pilgern im Müritz-Nationalpark gewidmet. Außerdem wird die Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Förderzentrum Neustrelitz gewürdigt, die in ihr fünftes Jahr geht. In der Rubrik Natur geht es in dieser Ausgabe um Mischwesen aus Pilz und Alge – den Flechten. Außerdem wird Kathrin Grumbach porträtiert. Sie engagiert sich vielfältig für den Nationalpark. Ihre Firma ibena Müritz & Natur Reiseservice Röbel/Müritz ist anerkannter Müritz-Nationalpark-Partner.

Das Porträt von zwei weiteren anerkannten Müritz-Nationalpark-Partnern, das aktuelle Führungsprogramm und der Hinweis auf die Ausstellung zum geplanten UNESCO Weltnaturerbe Buchenwälder ergänzen das jüngste Informationsblatt aus dem Nationalpark. Die Ausgabe enthält erneut eine Einlageblatt des Förderverein Müritz-Nationalpark e. V.. Die Nationalpark-Nachrichten sind kostenlos bei den Nationalpark- und Tourist-Informationen der Region erhältlich.

Quelle und weitere Information:

Hendrik Fulda
Sachgebietsleiter Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation
Nationalparkamt Müritz,  Schloßplatz 3, 17237 Hohenzieritz
Tel.: 039824/252-31
mobil: 0173/2472612
Fax: 039824/252-50
www.nationalpark-mueritz.de

Tags: